Netzwerk

Kooperationspartner

MPA Braunschweig und iBMB  –  zwei Institutionen, eine Einheit

Die MPA Braunschweig unterhält eine besonders enge Kooperation mit dem Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz der TU Braunschweig; denn beide Institutionen nutzen gemeinsam die Räumlichkeiten und Einrichtungen in der Beethovenstraße. Auftraggeber profitieren von dieser engen Zusammenarbeit, weil

  • industrielle Praxis (MPA) und anwendungsorientierte Forschung (iBMB) eng verknüpft sind.
  • der Austausch von Know-how und technischer Kompetenz durch die fachliche und räumliche Nähe erleichtert wird.
  • in Forschung und Entwicklung gewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse schneller in die Materialprüfung einfließen können.
  • der Bedarf der Industrie an neuer Forschung und an neuen Prüfverfahren direkt von der MPA an die Forschung weitergegeben werden kann.

Mitgliedschaften / Gremien

Gremienarbeit und Mitgliedschaften – Transparenz und Vergleichbarkeit

Die Materialprüfanstalt für das Bauwesen (MPA BS) Braunschweig beteiligt sich als Institution oder über einzelne ihrer Mitarbeiter an der Facharbeit in über 40 Vereinigungen. Diese Vernetzung und der regelmäßige Kontakt mit Fachleuten stellen wesentliche Faktoren für die ständige Aktualisierung des Expertenwissens der MPA Braunschweig dar.
Im Einzelnen handelt es sich um folgende Organisationen: